Urlaub entsteht hier ...

... zu jeder Jahreszeit

Usedom-Fotosammlungen

Der Greifswalder Bodden zwischen Rügen und Usedom

Der Greifswalder Bodden ist ein Teil der Ostsee und erstreckt sich zwischen den Inseln Rügen, Greifswalder Oie, Ruden und Usedom. Der westlich der Insel Usedom verlaufende Peenestrom ergießt sich in den Greifswalder Bodden, was den Salzgehalt des Meereswassers dort mindert. Die Wassertiefe im Greifswalder Bodden ist eher gering und übersteigt selten sechs Meter. Lediglich die größeren Schifffahrtstrassen sind ausgebaggert.

Wegen der geschützteren Lage ist der Greifswalder Bodden vor allem bei Wassersportlern recht beliebt. Wind und Wellen spielen eine geringere Rolle als auf der offenen Ostsee. Zwischen den Inseln Usedom und Ruden befinden sich zwei künstliche Inseln (s. u.) im Bodden, die der Markierung der Haupt-Start-und-Landebahn des Flugplatzes Peenemünde dienten.

Greifswalder Bodden zwischen Rügen und Usedom: Ein Leuchtturm mitten im Meer.

Symbol: Der einsame Leuchtturm in der Nähe der kleinen Insel Ruden. Ein Seezeichen auf der Mole der Insel Ruden und dieser Leuchtturm markieren die Schiffsroute nahe der Insel Usedom von der Peenemündung in das offene Meer.

Der Schatten von Peenemünde: Zwei künstliche Inseln im Greifswalder Bodden markieren die Haupteinflugrichtung des ehemaligen Fliegerhorstes.

Von der früheren militärischen Nutzung Peenemündes rühren diese künstlichen Inseln her. Sie befinden sich mitten im Greifswalder Bodden, exakt 1000 und 5000 Meter vom Beginn der Start- und Landebahn auf der Insel Usedom entfernt. Die Masten, die zahlreichen Kormoranen einen willkommenen Ausguck bieten, tragen die Antennen der Langwellen-Funkfeuer.

Ein alter, verfallener Anleger an der Peenemündung. Im Hintergrund das Kraftwerk von Peenemünde.

Der verfallene, hölzerne Anleger westlich des Peenemünder Kraftwerks wird seit langer Zeit nicht mehr benutzt. Im Hintergrund ist das erst gegen Ende der 80er Jahre stillgelegte Kraftwerk auf Usedom zu sehen, das heute als Museum dient.

Der Peenemünder Haken auf der Insel Usedom: Sandstrand am Greifswalder Bodden.

Dort, wo der Peenestrom in den Greifswalder Bodden mündet, befindet sich dieser kleine Usedomer Sandstrand hinter einem Kiefernwäldchen.

Nördlich und südlich dieses Strandes liegen die beiden Peenemünder Häfen. Der Peenemünder Haupthafen ist mittlerweile teilweise Ausflugshafen und Museumshafen, wogegen der Nordhafen (der nördlichste Hafen auf Usedom) als Yachthafen firmiert.

Insel Ruden: Zwischen Peenemünde und Rügen liegt die kleine Insel Ruden.

Tonne: Im Hintergrund ist die kleine und nur gelegentlich bewohnte Insel Ruden zu sehen. Der eckige Turm in der Bildmitte diente früher als Messbasis für die Raketenforschung auf dem Peenemünder Haken der Insel Usedom.

Blick über den Greifswalder Bodden von der Nordspitze des Peenemünder Hakens aus.

Das Foto zeigt einen Blick von der Nordspitze des Peenemünder Hakens der Insel Usedom aus über den Greifswalder Bodden. Etwas rechts im Bild ist abermals die kleine Insel Ruden zu sehen. Links in der Bildmitte kann man die Silhouette der Insel Rügen ausmachen.

Greifswalder Bodden: Die Halbinsel Struck liegt dem Peenemünder Haken Usedoms gegenüber.

Nordöstlich von Lubmin liegt die Halbinsel Struck im Greifswalder Bodden. Das ausgedehnte und abgelegene Naturschutzgebiet ist überwiegend flaches Weideland und hat zum Bodden hin mehrere Sandstrände.

Vom Hafen Peenemünde aus werden interessante und informative Schifffahrten z. B. auf die Greifswalder Oie angeboten. Im kleinen Reedereibüro am Hafen können die Fahrkarten erworben werden.

Sehen Sie auch die Videosequenz "Greifswalder Bodden" (wmv-Format).

Die schönsten Fotos von der Sonneninsel Usedom thematisch sortiert - Ungefähr 200 Kilometer Küsten, viele Binnenseen mit ihren romantischen Ufern, historische Stätten, kulturelle und sportliche Angebote, usw. usf. schaffen nicht nur ungezählte Freizeitangebote sondern lassen Raum zum Träumen, Entdecken und Genießen.

Inzwischen sind von allen Regionen Usedoms, zu denen wir Impressionen bereitstellen, zahlreiche Fotos in Google Earth® aufgenommen worden und vermitteln dort zusammen mit den Satellitenfotos bzw. Luftbildern einen sehr anschaulichen Eindruck von der Umgebung. Sie erkennen unsere Fotos am Copyright Steinbock-FeWo.

Viele unserer Usedom-Fotos können Sie, ebenfalls thematisch sortiert, bei Google Picasa® entdecken.

 

 

Soziale Netzwerke